Therapiezentrum

für autistische Kinder, Jugendliche und Erwachsene

S 6, 18   -   68161 Mannheim

Telefon: (0621) 1 56 57 18   /   FAX: (0621) 15 69 93 73


AWOTräger:

AWO Arbeiterwohlfahrt
Kreisverband Mannheim-Stadt e.V.
Murgstraße 3
68167 Mannheim

Leiter: Markus Rossbrei

Link: Autismus-Therapiezentrum der AWO Mannheim

in Kooperation mit autismus Nordbaden-Pfalz e.V.


Sie finden uns in der Innenstadt von Mannheim, in der Nähe von Wasserturm und National-Theater.

Unser Eingang liegt in der "miniMal"-Passage des Quadrates S6.

Parken können Sie im "miniMal"-Parkhaus unter dem Therapiezentrum.

(Der Pfeil zeigt die Lage des Therapiezentrums)

Stadtplan
©Stadt Mannheim  -  Fachbereich Geoinformation und Vermessung


Das Therapiezentrum versteht sich als überregionale Einrichtung, die sowohl Klienten aus Nordbaden als auch aus der Pfalz und Südhessen betreuen kann.

Es steht Menschen aller Altersgruppen, bei denen die Symptomatik des Autismus, autistische Züge oder angrenzende Problembereiche vorliegen, ihren Angehörigen und Bezugspersonen zur Verfügung.

Gegründet wurde das Therapiezentrum durch die Initiative der beiden Elternverbände der Region - des Vereins "Hilfe für das autistische Kind RV Nordbaden-Pfalz" und der "Gesellschaft zur Förderung autistischer Menschen Kurpfalz".

Ende der 80er-Jahre traten die Elternverbände an die Arbeiterwohlfahrt mit der Bitte heran, ihnen zu helfen, das Versorgungsangebot für autistische Menschen in der Region zu verbessern. Nach mehrjähriger Planungs- und Organisationsphase wurde das Therapiezentrum im Juni 1993 unter der Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt Mannheim eröffnet.

Seine Aufgabe sieht das Therapiezentrum darin, die medizinische, psychologische und sozialtherapeutische Versorgung von autistischen Menschen unter einem Dach zu ermöglichen und die betroffenen Familien sowie andere Bezugspersonen in diese Arbeit einzubeziehen.

Für jeden Klienten wird in Zusammenhang mit den Bezugspersonen ein individuelles Therapie- und Förderprogramm erstellt. Jede Therapiestunde enthält Inhalte aus verschiedenen Bereichen, um die Entwicklung des Klienten ganzheitlich zu fördern.

Die Angebote umfassen:

  • Beratung und Information
  • Diagnose
  • Verhaltenstherapie und Sozialtherapie
  • Aufbau von Kommunikation
  • Förderung der Psychomotorik
  • Aufbau von Spielverhalten
  • Programme zur Selbständigkeit
  • Programme bei Teilleistungsstörungen im Bereich Lesen, Rechnen, Schreiben

  • Arbeit mit den Eltern
  • Zusammenarbeit mit Ärzten

  • Kooperation mit anderen Einrichtungen wie: Kindergärten, Schulen, Werkstätten für Behinderte

  • Hilfestellung bei Schulbegleitung etc.

Das Mitarbeiter-Team besteht zur Zeit aus einer Diplom-Psychologin, einer Diplom-Pädagogin und einem Diplom-Sozialpädagogen sowie Praktikantinnen.
Die Therapien werden über Eingliederungshilfe finanziert, entsprechende Anträge müssen von den Klienten an die örtlich zuständigen Sozial- und Jugendhilfeträger gestellt werden. Die rechtlichen Grundlagen hierzu sind das Bundessozialhilfegesetz (BSHG) und das Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII, KJHG).

Wir beraten und unterstützen die Klienten bei der Regelung der Therapie-Finanzierung.

Bitte rufen oder mailen Sie uns an, um die weiteren Modalitäten zu erfahren oder um einen Termin zu vereinbaren


letztes Update: 06.07.2011

Sitemap / no Frame